Allein im Land der Elche..


Advent in Schweden

01.12.2008

 

 Dank Mini-Adventskranz konnte ich gestern stilecht in den ersten Advent starten:

 Abends war ich dann bei Schweden eingeladen, mich mit ihnen auf typisch schwedische Art auf Weihnachten einzustimmen.

"Typisch schwedisch" hieß in dem Fall: süßer Milchreis mit Zimt und Zucker, Pepparkakor (also Pfefferkuchen), den man sich mit Roquefort belegt (seltsame Kombination, aber sie funktioniert tatsächlich) und Glögg (wie Glühwein, nur süßer), den man nach Geschmack mit ganzen Mandeln und Rosinen würzt.

In trauter Runde erzählte die Gastgeberin dann, dass viele Traditionen im Zusammenhang mit Weihnachten aus Deutschland kämen: der Glühwein, Milchreis (verbindet das einer von euch mit Weihnachten?), der Tannenbaum und sogar der Weihnachtsmann. In Schweden bringt nämlich eigentlich der Julbock die Geschenke:

 Völlig unbekannt dagegen scheinen Adventskranz und -kerzen zu sein. Deswegen plane ich am Wochenende nach diesem ersten schwedischen Advent einen deutschen zweiten Advent, mit meinem kleinen Adventskranz und Zimsternen, typisch deutschem Essen (selbstgemachte Spätzle und Kalbsgeschnetzeltes in Pfefferrahmsoße) und Bratäpfeln zum Nachtisch. Hoffe das kommt bei allen so gut an wie Pfefferkuchen mit Schimmelkäse!

 

 

 

1.12.08 21:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Verantwortlich fr die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklrung
Werbung